Aktuelles

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite von TuS05 Sinsen.

Bundesliga live!

Am Wochenende geht es wieder los: Fußball-Bundesliga im Vereinsheim!

15:30 Uhr: Konferenz

18:30 Uhr BVB - Leverkusen

Und dazu bieten wir Waffeln und warmes Essen an. "Gastgeber" an diesem Samstag sind Marcus und Simone.

 

Sieg im Pokal

Um gegen eine so gut besetzte Mannschaft mitzuhalten, fehlt uns einfach die Qualität. Auch wenn ich auf gewissen Positionen nicht unzufrieden war“, resümierte Teutonia-Trainer Ralf Zeitz nach dem Abpfiff.

Zwar hatte Sinsen direkt nach dem Anpfiff durch Yannick Goecke die erste richtig gute Gelegenheit, grundsätzlich machten die Waltroper ihre Sache aber ordentlich. Die Zeitz-Elf versuchte, die Räume möglichst eng zu halten und probierte es dann mit schnellen Kontern, die aber zu oft verpufften, bevor sie richtig gefährlich wurden. Immerhin brannte auf Waltroper Seite lange nichts an.

Ein katastrophaler Fehler von Sascha Schwienke, der den Ball am eigenen Sechzehner leichtfertig vertändelte, brachte den TuS 05 dann auf die Siegerstraße. Yannick Goecke war der Nutznießer, der diesmal eiskalt blieb und zum 0:1 (22.) traf. Nach einer weiteren Unkonzentriertheit der Hausherren hätte Sinsen schnell erhöhen können, Patrick Goecke zielte anschließend aber nicht genau genug (27.).

„In der ersten Halbzeit war das von uns noch etwas holprig“, fand Sinsen Trainer Martin Schmidt. „Nach der Pause war‘s besser.“ Dabei spielte den Sinsenern das schnelle 0:2 (48.) direkt nach dem Seitenwechsel in die Karten. Der eingewechselte Patryk Beczkowski vollendete nach Vorlage von Yannick Goecke. Zehn Minuten später hätte der TuS 05 bereits alles klarmachen können. Einen Schuss von Ercan Kacar lenkte Teutonia-Keeper Maurizio Oleyniczak aber irgendwie noch an die Latte. In der Schlussviertelstunde machte der Landesligist endgültig alles klar. Kacar (75.), Glembotzki (79.) und ein Eigentor von Salih Karaca sorgten für den 0:5-Endstand.
 
Quelle: Waltroper Zeitung

 

Ü50 on Tour

Ü-50 SG TuS05Sinsen/VfBHüls nimmt als Kreispokalsieger an der Westfalenmeisterschaft in Elsen (Kreis Paderborn) am 20.09.2014 teil. Viele erinnern sich noch an das tolle Event Ü-50 Westfalenmeisterschaft in Oelde, als wir mit viel Pech im Halbfinale ausschieden, aber mit ca. 50 Fans eine tolle Unterstützung für unsere Mannschaft stellten und ein tolles Event feierten. Zu o.a. Event könnten wir ebenfalls wieder die Sportanlage in TuRa Elsen rocken.

Wir werden einen Bus einsetzen und ihr könnt mitfahren/-feiern. Der Kostenbeitrag für die Fahrt beträgt 12.- bis 15.- Euro / Person. Turnierbeginn wird 10:00 Uhr sein, so dass mit der Abfahrt BSA-Sinsen am 20.09.14 gegen 07:00 Uhr zu rechnen ist.

 Bitte meldet euch kurzfristig bei Interesse, damit die Planungen abgeschlossen werden können, bei: J. Greiner  (AH-TuS05Sinsen)  T. 0152/02019093 oder per Mail elabubi@icloud.com bzw. vor Ort jeden Trainingstag (Donnerstag ab 18:30 Uhr)

Elternabend am 21.08.14

In dieser Saison möchten wir mit den Kindern gerne in den Spielbetrieb starten. Um organisatorische Dinge zu besprechen und die Trainer und den Vorstand vorzustellen, laden wir alle Eltern zu einem Elternabend ein. Dieser findet am Donnerstag, 21.08.2014 ab 18 Uhr im Vereinsheim statt. Falls euer Kind noch nicht angemeldet ist oder noch keinen Spielerpass hat, bringt bitte dringend die Geburtsurkunde des Kindes mit. In Einzelfällen benötigen wir noch eure Bankverbindung für den Beitragseinzug.

 

Die Neuen beim TuS: Patrick Stanienda

"Paddy" ist ein echter Sinsener. Seinen Ehrgeiz und seine Teamfähigkeit kennen wir schon aus der Jugend. Nun wird er das Mittelfeld der 2. Mannschaft verstärken. Paddy ist 18 und macht gerade ein Freiwilliges Soziales Jahr.

 

Die Neuen beim TuS: Sören Luppatsch

Sören ist 22 und wechselt von Langenbochum zum TuS 05. Er wird das rechte oder linke Mittelfeld beleben.

 

Erfolgreicher Besentag

Dem Strauchwerk und dem Unklarut wurde zu Leibe gerückt und der Sperrmüll flog raus an der Bezirkssportanlage. Rund 20 fleißige Helfer aus Vorstand, Altherren, 2. und 1. Mannschaft füllten den  Container. Christian und Samet rasten hier auf dem Containerrand.

 

Die Neuen beim TuS: Co-Trainer Holger Jahnke

Ich möchte nach langjähriger Tätigkeit beim VfB Hüls mit meinen beiden Weggefährten Martin Schmidt und Wolfgang Heisterkamp etwas Neues aufzubauen, und das mit ehrlichen Leuten. Ich bin 48 und habe eine 23jährige Tochter und eine tolle Freundin. Ich bin selbständig (Fa. Bartoschek) und vereidigter Sachverständiger.