Aktuelles

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite von TuS05 Sinsen.

Ein Spieler stellt sich vor

Neal Pothmann ist 8 Jahre alt und spielt in unserer F-Jugend in der Abwehr. Sein Lieblingsverein ist der VfL Bochum. Neben Fußball ist Lego Star Wars eines seiner Hobbys. Ebenso gern zockt er FIFA auf seiner Playstation mit seinen Freunden. Da er Frühaufsteher ist, hat er viel Zeit zum Lesen. Zu seinen Lieblingsbüchern zählen die drei ???. Auch ins Kino geht er gern. Dort mochte er besonders die Filme "Einfach unverbesserlich 2" und "Die Pinguine von Madagaskar".

Er ist hilfsbereit und diskutiert gern, und dass er eine Quasselstrippe ist, lässt seine Eltern kaum zur Ruhe kommen. Falls bei "alten Sinsenern" eine Frage aufgekommen ist: Ja, sein Papa ist Sascha Pothmann, langjähriger Spieler der Sinsener Jugend und 2. Mannschaft.

 

Neues Fotos

In den Bildergalerien sind neue Fotos von der Weihnachtsfeier der Minis und vom Adventsfrühstück der Zweiten online.

 

Kreuzbandriss bei Paddy Goecke

Eine schlimme Nachricht für Paddy und die erste Mannschaft: Das Kreuzband ist durch und somit ist die Saison für Paddy gelaufen. Wir wünschen Gute Besserung!

 

Weihnachtsfeier der E-Jugend

Am Freitag wurde die E-Jugend vom Nikolaus besucht. Mitten in die Dankesrede des Trainers Mustafa Akpinar platzte der Mann in Rot und übergab seine Geschenke. Auch hier gibt es wieder 3 Neuzugänge und so kann die Mannschaft nach der Winterpause in den Spielbetrieb starten. Die Mannschaft ist fortan in gelben Pullis unterwegs. Weitere Fotos von der Feier gibt es in den Bildergalerien.

 

Weihnachtsfeier der B-Jugend

Auch bei der B-Jugend war der Nikolaus. Der brachte nicht nur Pizza, sondern auch Warmmach-Pullis in grün. Mittlerweile sind weitere 2 Spieler zum Kader dazugestoßen und es hat sich eine engagierte Truppe aus C- und B-Jugendlichen geformt, die am gestrigen Samstag einen hohen Sieg gegen die C3 von FC Marl mit nach Hause brachte.

 

AH schlagen sich prima

Nachdem der Horst aus Emscher kurzfristig abgesagt hat, wurde mit Westfalia Herne schnell Ersatz gefunden. Bei einigen Kickern wurden Erinnerungen an das 0:8 im Februar diesen Jahres bei eisigen Temperaturen wach. Demnach kamen gleich mehr Absagen als Zusagen. Am Ende wurden aber tatsächlich 14 Spieler gefunden, die den Mut hatten, sich dem amtierenden Ü40 Westfalenmeister zu stellen. WIe Bubi sagt, " heute haben wir eine andere Mannschaft auf dem Platz"  -Herne aber auch. Ein Debut zwischen den Pfosten gab Markus (?) Hörsken und dass ohne 3 mal bei uns trainiert zu haben. Aber ohne Keeper ist es auch nicht lustig. Am Ende ein guter Griff, da er zum großen Rückhalt avancierte und mehrere Granaten entschärfte.

Der Spielverlauf ist schnell erzählt. Herne optisch klar überlegen mit 80% Ballbesitz und wir versuchten das Heil in der Defensive und mit Kontern "Nadelstiche" zu setzen. Das gelang unseren Schneidern aber nur bedingt. Herne spielte stark und brachte uns das ein oder andere mal in Schwierigkeiten. Am Ende waren die Gäste aber oft zu verspielt oder unser Torwart konnte parieren. Letztlich brachten uns 2 Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung in Rückstand. Herne konnte diese mit blitzschnellen Kontern in 2 Tore ummünzen. Wir hatten dagegen zumindest eine Großchance durch den Flugkopfball von Olli Berns nach schöner Rühli Flanke. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild kaum, aber wir wehrten uns weiter mit allen Mann gegen die Überlegenheit der Herner. Die Torchancen wurden weniger und wir versuchten weiter den ein oder anderen Konter zu setzen - leider ohne großen Erfolg. Ein Solo von Oliver Karla und ein Eigenfoul von Olli Berns in aussichtsreicher Position blieben die wenigen nennenswerten Aktionen. Gegen Ende wurde es dann noch mal aufregend. Zunächst parierte Goalie Hörsken einen Foulelfmeter und im Anschluss wurde Bubi im 16er von 2 Hernern angeblich gestossen, so dass es ebenfalls einen Elfer gab. Der Capitano verwandelte dann selber ganz sicher und schon rochen wir an der Sensation. Das aber nur für ca. 90 Sekunden, dann versetzte uns ein schöner Angriff der Herner den endgültigen K.O. zum 3:1 Endstand.

Letztlich natürlich ein verdienter Sieg gegen tapfere Sinsener Oldies, die durchaus heute kein Opfer der Herner Klasse wurden, da Einsatz und Wille bei allen Spielern stimmte. Am nächsten Samstag soll nun vor der Jahreshauptversammlung das wirklich letzte Spiel in diesem Jahr zu Hause stattfinden.

Hier auch die Aufforderung an jedes Mitglied der AH am Samstag sich um 18.]00 Uhr im Jugendheim einzufinden, um die aktuellen Berichte der einzelnen Bereiche zu hören und den Vorstand zu entlasten. Wahlen stehen in diesem Jahr keine an ,aber es gehört einfach dazu, dort anwesend zu sein.

Das letzte Training findet dann am Freitag, 19.12. statt. Anschließend werden verdiente Sportskollegen für das abgelaufenen Spieljahr geehrt.  

Die erste Adventsfeier

Zweite bleibt Spitzenreiter

Im Derby bei TSV Marl-Hüls III siegte die Zweite mit 2:0. Den ersten Treffer erzielte MArtin Synowicz nach Freistoß von Mirko Münzner. Zum 2:0 traf Kiki Raschowski. Beim nächsten Spiel trifft Sinsen dann auf seinen Verfolger Sickingmühler SV.

Das Spiel der driten fiel wegen des gesperrten Rasenplatzes aus. Es wird am kommenden Samstag nachgeholt.