Aktuelles

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite von TuS05 Sinsen.

Pfingstturnier 2016

Die Planungen für das Pfingstturnier laufen bereits auf Hochtouren. Die Turnierplätze im Bereich der F- und E-Junioren sind fast ausgebucht. Im Bereich Minis, Bambinis und D-Junioren suchen wir noch Teilnehmer!

 

Erfolgreiche Stadtmeisterschaften

Viel Arbeit hatten die ehrenamtlichen Helfer des TuS 05 am 02.01.2016. Hierfür an alle vielen, vielen Dank!

Leider belegte der TuS 05 nur Platz 2 der Stadtmeisterschaft und musste sich im Finale klar gegen den TSV Marl-Hüls geschlagen geben. "Kopses Traum" vom HAttrick blieb unerfüllt.

 

Unser neues Vereinsheim

Im Rahmen der Umbaumaßnahmen durch die Stadt Marl werden Anfang 2016 zwei neue Kabinen entstehen. Dafür muss unser derzeitiges Vereinsheim weichen.

Wir werden Mitte Januar mit unserem Vereinsheim in das jetzige "Niggel`s" in der Tennishalle umziehen. Dort werden wir außerdem ein Geschäftszimmer erhalten. Diese Neuerungen bedeuten einen Neuanfang und gibt uns die Gelegenheit, und als Verein neu aufzustellen. Dies wird umso einfacher und erfolgreicher, wenn wir zusammenarbeiten. So suchen wir für das neue Vereinsheim ehrenamtliche Helfer für den Thekendienst. Wenn mehrere neue Helfer dazu beitragen, dass das Vereinsheim dauerhaft besetzt ist, werden wir auch wieder "Sky" anbieten können.

Interessenten melden sich bitte bei Udo oder Sonja.

 

Ü50 verpasst Westfalentitel nur knapp

Am gestrigen Samstag fand die Endrunde zur Westfalenmeisterschaft der Ü50 in Iserlohn statt. Bereits früh am Morgen machte sich der Tross unserer Spielgemeinschaft mit dem Teambus auf den Weg. Die Anspannung war förmlich greifbar, bei den Spielern und im Forum. Coach Bubi Greiner grübelte noch im Bus über die Startformation.

Vor Ort war dann klar, welche Gegner uns in der 8chter Gruppe auf Rasen erwarteten. Gestartet mit einem 0:0, gelangen anschließend 4 Siege in Serie bevor die beiden letzten Spiele jeweils 0:0 ausgingen. Somit belegten die Oldies ohne Gegentor für unseren Lutz Harseim Platz 1 in der Gruppe.

Das folgende Viertelfinale gegen die SG Balve / Geisbeck wurde zur Revanche aus dem letzten Jahr. Diesmal behielten wir klar mit 3:0 die Oberhand. Wunderbar herausgespielte Tore durch Doc Schay, Thomas Lorenz und Andreas Hacket führten zum klaren Erfolg. Denker und Lenker mit tollen Assists war unser Micha Kramer.

Das Halbfinale führte uns nun gegen den Titelverteidiger Preußen Lengerich. Eine harte Nuss. Aber wie zuvor auch, spieletn wir konzentriert und ließen den Gegner zu keiner Chance kommen. Im Ggenteil: Die Großchance durch Doc Schay hätte uns auf die Siegerstrasse gebracht, da waren sich alle einig. Aber hättehätte, zählt nicht. Nachdem Andy Pendzich den Platz freiwillig verlassen hat, gelang dem Mittelstürmer quasi mit dem ersten satten Torschuss das 0:1, unhaltbar für Lutz. Zwar rannten wir nun wütend an, aber ohne Durchschlagskraft und gebremst durch 1-2 unsportliche Aktionen des Gegners, wo der Schiri durchaus auch mal auf 2 Minuten hätte entscheiden dürfen. So kam es dann , wie es kommen musste. Ein Konter führte zum 0:2 und in der Schlussminute gelang dann sogar das 0:3 per 9m. Andreas Hacket bekam auch noch "Rot" für das Handspiel auf der Torlinie. Das hätte der Schiri sich auch sparen können.

Das war bitter, da der Traum vom ersten Titel ausgeträumt war. Das 9m Schießen um Platz 3 wurde dann klar mit 3:0 verloren. Kein Schütze unserer Mannschaft traf ins Netz (3 mal hielt der Torwart und Doc traf nur die Latte), Erinnerungen an den FC Bayern gegen Dortmund wurden wach. Da Lutzemann am Ende nur einen 9m entschärfen konnte, stand am Ende ein dennoch toller vierter Platz, der nach der Siegerehrung auch entsprechend gefeiert wurde. Alter und neuer Westfalenmeister wurde Preußen Lengerich nach 9m Schießen gegen den SC Verl.

Manni Möller (oder war es Friedel Hartmann) regte zum Schluss an, dass wir ja auch so mal nach Berlin fahren könnten. Eine gute Idee! Auf ein Neues in 2016.

Glückwunsch dem Stadtmeister!

Nach einer Wasserschlacht im Endspiel wurden Sinsen I nach einem Jahr Pause erneut Stadtmeister.

Nachlese zum Traditionsturnier

Am Samstag haben sich 50 alte Freunde wieder in die Arme geschlossen. Auf vielfachen Wunsch werden wir im Jahr 2016 das Traditionsturnier mit weiteren Mannschaften neu auflegen.

Fotos findet ihr in einer Bildergalerie.

Da am Samstag andere Dinge wichtiger waren, haben wir versäumt, die Adressen, Telefonnummern und Email-Adressen der Teilnehmer aufzulisten. Ich bitte euch, eure Daten an tus05sinsen@versanet.de zu senden, damit wir euch im nächsten Jahr ohne Umwege erreichen!

 

Ü50 ist Pokalsieger

Am letzten Wochenende schickten sich mit den Altherren-Teams des FC Marl Ü32 und der SG TuS 05 Sinsen/VfB Hüls Ü50 gleich zwei heimische Teams an, durch einen Finalsieg den Kreispokal 2015 nach Marl zu holen. 
Dieses Vorhaben scheiterte beim FC Marl Ü32 aber eher kläglich. Eine großartig aufspielende Eintracht aus Datteln düpierte die Oldies von der Hagenstraße mit 9:1 (4:0).
 
Jubeln durfte unterdessen der Titelverteidiger SG TuS 05 Sinsen / VfB Hüls in der Klasse Ü50. Beim ersten offiziellen Match auf dem neuen Kunstrasen machte die Koalition kurzen Prozess mit der SG Deuten-Reken. Über ein 2:0 zur Pause (Manni Möller / 4. und Thomas Lorenz 32.) wurde die Überlegenheit der Platzherren im zweiten Spielabschnitt immer deutlicher. "Capitano" Jürgen Greiner (37.), Friedel Hartmann (44.), Manni Möller (55.), Wolfgang Heisterkamp (58.), Christoph Schay (62.) und Andreas Hacket (67.) beteiligten sich nur zu gerne am Schützenfest zum 8:0 Sieg. Als Kreispokasieger 2015 reist die SG Sinsen / Hüls am 19. September zu den Westfalen-Meisterschaften nach Iserlohn.