Aktuelles

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite von TuS05 Sinsen.

Der TuS 05 stellt die Weichen für die neue Saison

Der TuS 05 Sinsen stellt für die neue Saison fünf Neuzugänge vor:

Für das Tor konnte man von den U19-Junioren des VfB Hüls Jonas Weeke verpflichten. Er wird Emu Schmid ersetzen, der in den Stand-By Modus wechselt. Der TuS ist froh, mit Weeke auch im kommenden Jahr zwei sehr gute Torhüter zu haben, das hat sich in dieser Saison als großes Plus erwiesen.

 

Die Torhüter werden in der nächsten Saison von Tobias Rantzow trainiert. Der ehemalige Regionalliga-Torwart des VfB Hüls hat dafür seine Zusage gegeben.

 

Für die Defensive konnte Alper Özgen (U19 VfB Hüls) dazugewonnen werden. Er soll ein weiterer Garant dafür sein, dass der TuS sich auch in der Zukunft auf seine Abwehr verlassen kann.

 

Als dritter Spieler aus der U19 des VfB Hüls wird Stürmer Timo Schumski den TuS 05 Sinsen verstärken. Er soll in der Offensive Akzente setzen und den Konkurrenzkampf erhöhen.

Das gilt auch für Mustafa Dana, der vom TuS Haltern an die Bezirkssportanlage wechselt. Er stand in den letzten Jahren immer für eine konstante Torquote. Davon will der TuS 05 in Zukunft profitieren.

 

Dem Ziel ein Stück näher

Einen großen Schritt Richtung zweiter Platz, welcher wie Eingeweihte wissen noch zu einer Relegation für die Westfalenliga berechtigen, machte heute unsere erste Mannschaft

Das Spiel der ersten Mannschaft war von Beginn an von einem Kampf beider Seiten geprägt. Man konnte deutlich erkennen, dass die Beckumer nicht absteigen wollen und entsprechend offen spielten. Dies gab unserer Mannschaft bereits in den ersten 10 Minuten zwei 100%tige Chancen. Doch wir mussten bis zur 43. Minute warten bis Yannick Goecke sauber einnetzte. Auch im zweiten Durchgang ging es hin und her und unsere Jungs erspielten sich eine Chance nach der anderen. Beckum war nicht untätig, aber schlecht im Abschluss oder scheiterte an „Strulla“. In der 79. Minute setzte sich Sören Luppatsch eifrig im 16er der Gäste durch und traf zum 2:0. Kurz gezittert werden musste dann in der 84. Minute, als der plötzlich freistehende Wotsal Keeper Sven Jürgens keine Chance ließ. Doch unsere Jungs waren professionell genug, die letzten 6 Minuten sauber runterzuspielen und einen verdienten Heimsieg einzufahren.

Dadurch, dass der SV Herbern sein Spiel in Dorsten-Hardt verlor, hat unsere erste Mannschaft nun vier Punkte Vorsprung auf Platz 3. Einen Vorsprung, den die Truppe von Martin Schmidt auf jeden Fall halten will.

 

Die Zweite ist Meister!

Zu Beginn der Saison hat es niemand zu hoffen gewagt, denn da stand Sinsen II mit drei Verantwortlichen , aber nur sechs Spielern da. Adrian Cetera hat akribisch nach Spielern gesucht und konnte eine schlagkräftige Mannschaft ins Rennen schicken. Zusammen mit Ernst Raschowski und David Piorunek wurde dann ein Team geformt, von dem man schon bald sagen konnte, dass es große Ziele ins Auge fassen kann. Von Seiten des Vorstandes war immer klar, dass es zum Saisonende notfalls auch Unterstützung durch die Erste geben wird, um den Wideraufstieg in die Kreisliga A zu schaffen, aber das war gar nicht mehr nötig. Schon drei Spiele vor Saisonende konnte Sinsen II bereits heute nach einem Sieg über TSV Marl-Hüls III feiern!

 

Erfolgreiches Pfingstturnier

Wir blicken auf ein erfolgreiches Pfingstturnier zurück. Minis, F- und E-Junioren bestritten ihre turniere im Sonnenschein. Danke an die Kinder, Eltern und Helfer, ohne die das alles nicht möglich wäre.

 

Senioren-Turnier im Juli

Auch in diesem Jahr findet wieder unser traditionelles Senioren-Turnier statt. Es ist im Wesentlichen Martin Schmidt zu verdanken, dass wir ein attraktives Teilnehmerfeld begrüßen werden:

Westfalia Herne, Spvgg Erkenschwick, Westfalia Wickede, Voktoria Resse, SC Hassel und natürlich der TuS 05.

 

 

Ü50 ist Pokalsieger

Am letzten Wochenende schickten sich mit den Altherren-Teams des FC Marl Ü32 und der SG TuS 05 Sinsen/VfB Hüls Ü50 gleich zwei heimische Teams an, durch einen Finalsieg den Kreispokal 2015 nach Marl zu holen. 
Dieses Vorhaben scheiterte beim FC Marl Ü32 aber eher kläglich. Eine großartig aufspielende Eintracht aus Datteln düpierte die Oldies von der Hagenstraße mit 9:1 (4:0).
 
Jubeln durfte unterdessen der Titelverteidiger SG TuS 05 Sinsen / VfB Hüls in der Klasse Ü50. Beim ersten offiziellen Match auf dem neuen Kunstrasen machte die Koalition kurzen Prozess mit der SG Deuten-Reken. Über ein 2:0 zur Pause (Manni Möller / 4. und Thomas Lorenz 32.) wurde die Überlegenheit der Platzherren im zweiten Spielabschnitt immer deutlicher. "Capitano" Jürgen Greiner (37.), Friedel Hartmann (44.), Manni Möller (55.), Wolfgang Heisterkamp (58.), Christoph Schay (62.) und Andreas Hacket (67.) beteiligten sich nur zu gerne am Schützenfest zum 8:0 Sieg. Als Kreispokasieger 2015 reist die SG Sinsen / Hüls am 19. September zu den Westfalen-Meisterschaften nach Iserlohn.
 

Erste Mannschaft mit toller Moral

Am Sonntag traf unsere I. Mannschaft auf den Lüner SV. Das Spiel begann zäh, beide Mannschaften schenken sich kaum Raum und so sorgte eine Standardsituation für die erste sehenswerte und leider auch torreiche Aktion für unsere Gäste aus Lünen.

Unser flinker Linksverteidiger Ali Yilmaz versuchte am eigenen 16 einen Ball zu klären, berührte dabei aber auch einen Stürmer vom Lüner SV. Schiedsrichter Sascha Tysiak entschied auf Freistoß. Der Lüner Volkan Ekici verwandelte diesen in der 31 Minute zur 1-0 Pausenführung. Bis dato hat unsere Mannschaft hinten wenig zugelassen. Die Viererkette um Koschi, Totti, Ali und Kopse stand sicher und ließ bis auf den Freistoß keine Torchance zu. Bereits am Anfang der Partie hat sich unser 6 Matthes Müller leicht  am Sprunggelenk verletzt und wurde in der zweiten Halbzeit durch unseren anderen Neuzugang Krisztian Sztrimacz ersetzt. Die Halbzeitansprache von unserem Coach scheint gefruchtet zu haben.

Nach dem Seitenwechsel übernahm unsere Mannschaft immer mehr das Spiel, versuchte durch flinke Kombinationen das Mittelfeld zu überbrücken und erarbeitete sich somit schnell einige Torchancen. Nach einer Hereingabe von Yannick hatte Picho bereits das 1-1 auf dem Fuß, der Ball wurde jedoch von der Lüner Hintermannschaft geblockt. Die Gäste hatten jedoch auch noch eine dicke Torchance, die unser Torwart Emu glänzend pariert hat. So musste es wie letzte Woche in Roxel die Nachspielzeit sein, die uns den Punkt sichert. Nach einer Ecke von Picho verlängerte unser Goalgetter Glembo den Ball auf den zweiten Pfosten, wo der zuvor eingewechselte Brian Kreuz den Ball mit voller Wucht ins Tor köpfte. Der Jubel war riesengroß! Wieder hat unsere Mannschaft eine enorme Moral bewiesen, sich nicht aufgegeben und bis zur letzten Minute für den Punkt gekämpft.

Die nächsten Spiele werden entscheidend sein um zu wissen, wozu es am Ende der Saison für unsere Mannschaft reichen wird! Das Ziel Platz 2 ist immer noch in greifbarer Nähe. Dieser würde nach jetzigem Stand zu einem Relegationsspiel um den Aufstieg in die Westfalenliga führen. Am Sonntag den 03.05.2015 spielen wir auswärts bei der Spvg. Emsdetten. Anstoß ist um 15.00 Uhr im Salvus Stadion I am Grevener Damm 141. Auch diesmal wird die Reise nach Emsdetten für die Mannschaft und Fans mit dem Bus angetreten. Über die genaue Abfahrtszeit berichten wir im Laufe der nächsten Tage! Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!

 

Ü32 gewinnen den "Classico"

Am letzten Samstag kam es im Anschluss an den Tag der offenen Tür in Sinsen zu einem echten Klassiker. Die AH trafen auf unseren Traditionsnachbarn aus Erkenschwick. WIe immer in den Duellen ging es wieder heiß her.

Am Ende gewannen wir mit 3:1 (1:0) in einem über weite Strecken tollen Spiel beider Mannschaften.

Unsere ü32 legte los wie die Feuerwehr und spielte wie aus einem Guss. Schnelles und direktes Spiel in die Spitze brachten gleich 2-3 Großchancen durch die Olli´s-Karla und Hartmann. Leider reichte es noch nicht zum verdienten Tor. Unser Mittelfeld und vor allem die starke Abwehr ließ nichts zu und gewann nahezu sämtliche Zweikämpfe. Letztlich brachte der Wechsel von Dino Möller auf den jungen Niermann den ersehnten Führungstreffer. Kaum auf dem Platz (er musste sich von seinem Einsatz als Schiri bei der B-Jgd. erholne) wurde er wunderbar von Methusalem Kramer auf die Reise geschickt und Jens vollendete gekonnt. Mit der Führung im Rücken zogen wir uns etwas zurück. Erkenschwick kam nun besser ins Spiel, auch weil wir dem hohen Tempo etwas Tribut zollen musste.

Nach dem Wechsel zogen wir uns weiter zurück und lauerten auf Konter, die dann auch gleich kamen. Erneut war es Niermann, der sich glänzend für Bubi Greiner auflegt und schon stand es 2:0. Weitere große Chancen folgten. Hinten standen wir noch immer weitgehend sicher ,aber Erkenschwick kam mehr und mehr auf, ohne allerdings sich Chancen zu erspielen. Erst eine "geschenkte" Ecke (der Schiri hätte wohl Abstoss gegeben) brachte den Anschlusstreffer per Kopf. Nun wogte das Spiel hin und her. Unsere Kräfte schwanden zusehends. Dennoch gab es einige Konter und große Chancen, durch Karla und auch Otto Fehlings, der sich weiter für den Fehlings-Cup am 12. Juni in Schwung bringt. Leider fehlt noch die alte Spritzigkeit.

in den letzten Minuten wurde es turbulent, viele Freistösse für die Gäste und auch ein Abseitstreffer, er nicht anerkannt wurde. Glück gehabt. Es wäre aber insgesamt auch nicht verdient gewesen. Quasi mit dem Schlusspfiff eilte erneut Niermann auf und davon und besorgte die Entscheidung. Dann war Schluss und alle Recken waren stolz auf eine wirklich klasse Leistung. Vor allem das Spiel in der 1. Hz. war bärenstark. Weiter so.

Am kommenden Samstag, 02. Mai, kommt es dann zu einem verspäteten Maigang vom Platz in Speckhorn geht es, nach einem hoffentlich siegreichen Spiel, per Bollerwagen nach Sinsen zurück. Der Festausschuss steckt mitten in den Vorbereitungen. Anschließend geht es zu Moni und Rainer Baum-Thülig zur Garten und Poolparty. Also, packt die Badehose ein und schließt euch an.