Aktuelles

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite von TuS05 Sinsen.

Glückwunsch dem Stadtmeister!

Nach einer Wasserschlacht im Endspiel wurden Sinsen I nach einem Jahr Pause erneut Stadtmeister.

Alte Herren liefert dem VFL Bochum großen Kampf

Im Rahmen des König-Ludwig hell Cups der 1. Mannschaft ist es gelungen, die Traditionself des VFL Bochum für ein Spiel auf dem neuen Kunstrasen zu gewinnen. Den Kontakt hatte Reinhold Krystek mit Michael Rzehaczek hergestellt. Bei wunderbarem Wetter entwickelte sich von Beginn an, das erwartete Spiel. Die Bochumer Oldies ließen den Ball und Gegner gekonnt laufen. Kaum einmal unterlief den Bochumern Abspielfehler, so dass zunächst vor allem die Defensive gefordert war. Immer wieder spielten sich die Bochumer gekonnt bis an unseren 16m Raum heran, da war dann aber meist Endstation, denn die gut funktionierende Deckung mit dem bärenstarken Olli Karp im Tor stand meist sicher.  In den ersten 10 -15 Minuten kamen wir kaum zum Luftholen und Angriffe unsererseits waren Mangelware. Folgerichtig erzielten die Bochumer nach einer flachen Hereingabe von rechts das 1:0. Nun schalteten die Bochumer etwas zurück und wir kamen zu ersten Angriffen. Unser System funktionierte nun immer besser und es gealnegn einige schnelle Angriffe vor allem über die rechte Seite mit Julian, Olli Hartmann und Jens Niermann. 

Der umjubelte Ausgleich fiel dann aber über links. Konnte Torhüter Schlapka den Schuss von Olli Karla noch abwehren, war er beim Nachschuss von Jens Niermann machtlos. Das machte Mut und wir konnten das Spiel bis zur Pause etwas offener gestalten.

Nach der Pause kamen die Bochumer gleich zu Beginn zu 2-3 erstklassigen Möglichkeiten, die aber unser heute überragender Keeper alle zunichte machte. Nach einigen Minuten hatten wir uns wieder gefunden und jeder ackerte für den anderen, um das Spiel offen zu halten. Und nicht nur das. Nach einem Klasse-Konter über Kramer und Hartmann vollendete erneut Jens Niermann zum 2:1 - unfassbar, der Platz kochte. Die Bochumer Jungs rannten nun wütend an und verstärkten den Druck. Unsere gesamte Defensive war immer mehr gefordert und wankte zum Teil, fiel aber nicht um. Das 2:2 durch Peschel war letztlich aber nicht zu verhindern.

Wer nun dachte, dass die Bochumer weitere Tore folgen lassen, wurde getäuscht. Ein Solo des überragenden Jens ließ uns erneut jubeln -3:2 und "nur" noch 15 Minuten.

Was kam, war ein einziger Sturmlauf der Gäste mit zahlreichen Torchancen. Wir brachten kaum noch ENtlastung zustande, was nach der bisherigen Leistung auch kein Wunder war, die Kräfte schwanden, aber jeder rannte weiter für den anderen mit und so gelang es auch, den Vorsprung lange zu halten. Fünf Minuten vor Schluss war es aber erneut Peschel, der den Ball zum 3:3 im Tor unterbrachte. Und es hätte noch schlimmer kommen können, wenn der selbe Spieler nicht in der Schlussminute an der Ferse von Pavel Strugalev gescheitert wäre. So trudelte der Ball cm am Tor vorbei. Dann der Schlusspfiff durch den guten Schiedsrichter Norbert Gröger.

Ossi war gleich mit dem ersten Meter an Isotonischen Kaltgetränken auf dem Platz, was die Bochumer wohl so auch noch nicht oft erlebt haben.

Und unser 1. Vorsitzender Uwe Schirrmeister war pro Tor 30 Wertmarken los, der er vor dem Spiel als Anreiz ausgelobt hatte.

Die Bochumer Spieler hatten auch Ihren Spass und fragten im Anschluss der Partie nach einem Rückspiel in Bochum. Wir bleiben hier am Ball, legen uns aber zunächst in die Eistonne.

Folgende ehemalige BL-Spieler hatte der VFL aufgeboten: Rzehaczek, Peschel, Heinemann, Riechmann, Knauer und Broos. Dazu noch Daniel Kuhn, Jenne Renkhoff, Peter Joppe, Klaus Schlapka.

Aufgrund der Saisoneröffnung des VFL Bochum konnten leider Spieler wie Darius Wosz oder Marcel Maltritz nicht teilnehmen.

Ein absolute gelungener Nachmittag und ein tolles Spiel der Alten Herren. Viele sprachen bereits von einem "Jahrhundertspiel". Einige Passagen wurden während der anschließenden Aufstiegsfeier noch einmal ausgiebeig diskutiert. 

Ferienspaß beim TuS 05 Sinsen

Der Ferienspaß des TuS 05 geht in die zweite Runde. Unser Programm ist mit 20 Teilnehmern ausgebucht!Schon jetzt danke, danke, danke an unsere Helfer!

Wir haben wieder D-Junioren

Wir haben wieder eine D-Jugend und suchen noch ergänzend Spieler der Jahrgänge 2003 und 2004. Das Training findet bis zu den Ferien dienstags und freitags (17 Uhr) auf unserem Kunstrasenplatz statt. Trainer Daniel Oke leitet bis auf weiteres. Wir suchen in dem Zusammenhang aber auch einen D-Jugend-Trainer für die nächste Saison. Informationen bekommt ihr unter 0177/5089655. Es geht voran in Sinsen !

Nachlese zum Traditionsturnier

Am Samstag haben sich 50 alte Freunde wieder in die Arme geschlossen. Auf vielfachen Wunsch werden wir im Jahr 2016 das Traditionsturnier mit weiteren Mannschaften neu auflegen.

Fotos findet ihr in einer Bildergalerie.

Da am Samstag andere Dinge wichtiger waren, haben wir versäumt, die Adressen, Telefonnummern und Email-Adressen der Teilnehmer aufzulisten. Ich bitte euch, eure Daten an tus05sinsen@versanet.de zu senden, damit wir euch im nächsten Jahr ohne Umwege erreichen!

 

Westfalenliga, wir kommen!

Es ist vollbracht! Yannick Goecke schoss das erlösende Tor zum 1:1 in der 90. Minute und bescherte dem TuS 05 damit den größten Erfolg der Vereinsgeschichte.

 

Der TuS 05 stellt die Weichen für die neue Saison

Der TuS 05 Sinsen stellt für die neue Saison fünf Neuzugänge vor:

Für das Tor konnte man von den U19-Junioren des VfB Hüls Jonas Weeke verpflichten. Er wird Emu Schmid ersetzen, der in den Stand-By Modus wechselt. Der TuS ist froh, mit Weeke auch im kommenden Jahr zwei sehr gute Torhüter zu haben, das hat sich in dieser Saison als großes Plus erwiesen.

 

Die Torhüter werden in der nächsten Saison von Tobias Rantzow trainiert. Der ehemalige Regionalliga-Torwart des VfB Hüls hat dafür seine Zusage gegeben.

 

Für die Defensive konnte Alper Özgen (U19 VfB Hüls) dazugewonnen werden. Er soll ein weiterer Garant dafür sein, dass der TuS sich auch in der Zukunft auf seine Abwehr verlassen kann.

 

Als dritter Spieler aus der U19 des VfB Hüls wird Stürmer Timo Schumski den TuS 05 Sinsen verstärken. Er soll in der Offensive Akzente setzen und den Konkurrenzkampf erhöhen.

Das gilt auch für Mustafa Dana, der vom TuS Haltern an die Bezirkssportanlage wechselt. Er stand in den letzten Jahren immer für eine konstante Torquote. Davon will der TuS 05 in Zukunft profitieren.

 

Die Zweite ist Meister!

Zu Beginn der Saison hat es niemand zu hoffen gewagt, denn da stand Sinsen II mit drei Verantwortlichen , aber nur sechs Spielern da. Adrian Cetera hat akribisch nach Spielern gesucht und konnte eine schlagkräftige Mannschaft ins Rennen schicken. Zusammen mit Ernst Raschowski und David Piorunek wurde dann ein Team geformt, von dem man schon bald sagen konnte, dass es große Ziele ins Auge fassen kann. Von Seiten des Vorstandes war immer klar, dass es zum Saisonende notfalls auch Unterstützung durch die Erste geben wird, um den Wideraufstieg in die Kreisliga A zu schaffen, aber das war gar nicht mehr nötig. Schon drei Spiele vor Saisonende konnte Sinsen II bereits heute nach einem Sieg über TSV Marl-Hüls III feiern!